Ver­trieb

akti­vie­ren

Ver­trieb akti­vie­ren

Der Ver­trieb ist für mich eine Mischung aus Men­schen­le­sen, Men­schen­ver­ste­hen und Men­schen­ak­ti­vie­ren.

Da wir alles durch den Online Han­del, das Inter­net erhal­ten kön­nen, ist die Ver­trieb­le­rin, der Ver­trieb­ler heu­te wich­ti­ger wie jemals zu vor. Jah­re­lang wur­den Ver­kaufs­er­fol­ge durch die Waren und Dienst­leis­tun­gen ver­an­lasst  und der Ver­käu­fer konn­te mit etwas Geschick den Kun­den zu einem Kauf­ab­schluss hin beein­flus­sen. Das reicht heu­te bei wei­tem nicht mehr aus.

Die Ver­käu­fe­rin, wie auch der Ver­käu­fer müs­sen zwin­gend  gutes Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen, sinn­vol­le Typen­leh­re und die ent­spre­chen­den Motiv­struk­tu­ren in ihrem Werk­zeug­kof­fer haben. Das Ken­nen die­ser Metho­den und Werk­zeu­ge zählt nicht, hier zählt ein­zig und allein das Kön­nen!

Und genau die­ses Kön­nen ent­steht durch Trai­ning, Coa­ching und der prak­ti­schen Umset­zung des Gelern­ten.

For­ma­te (Aus­zug aus dem Trai­ningsport­fo­lio)

All­ge­mein:

Das Ver­käu­fer-Trai­ning ist ein kom­pak­tes und stark pra­xis­ori­en­tier­tes Work­shop­for­mat. Die nach­hal­ti­ge und direk­te Umsetz­bar­keit der Work­sho­pin­hal­te ist der Rah­men des Kon­zepts.

Inner­halb des Work­shops agie­ren die Teil­neh­mer immer wie­der in Übun­gen und  Rol­len­ak­ti­vi­tä­ten, die ihnen den per­sön­li­chen Leis­tungs­stand und die noch nöti­gen Lern­in­hal­te auf­zei­gen. Die­se for­dern­den Akti­vi­tä­ten erzeu­gen ein Ver­knüp­fen der vor­han­de­nen Fähig­kei­ten mit dem Opti­mier­ten und den Ver­bes­se­run­gen.

Die Teil­neh­mer erhal­ten ein Gefühl dafür, wel­che Stär­ken sie wei­ter aus­bau­en kön­nen. Dadurch wird die Moti­va­ti­on, die Ein­stel­lung und die Leis­tungs­freu­de geför­dert und sta­bi­li­sier.

Das akti­ve Ver­kau­fen, sowie Cross- und Upsel­ling erhal­ten somit eine brei­te Selbst­ver­ständ­lich­keit.

Ver­käu­fer-Trai­ning für Point of Sale (POS), Shop­mit­ar­bei­ter, Flä­chen­märk­te –  2 Tages Trai­ning

Tag 1

Tag 2

Was für ein Typ bin ich? 4 Typen

Selbst­mo­ti­va­ti­on, Men­to­ring Kom­pakt

Wo lie­gen mei­ne Stär­ken, Lern­fel­der, Risi­ken u. Chan­cen?

Ich schär­fe mei­ne „Säge“

Rol­len­de­fi­ni­ti­on Ver­kaufs­pro­fi

Eige­ne Kom­mu­ni­ka­ti­ons­werk­zeu­ge erstel­len

Ein­stel­lungs­ar­beit, um Kun­den
„mit­zu­rei­ßen“ und nach­hal­tig zu begeis­tern

Pro­fes­sio­nel­le Gesprächs­füh­rung mit dem A.B.B.A Rah­men

Mei­ne per­sön­li­chen Moti­va­ti­ons­fel­der
und deren Bedeu­tung für mei­nen Erfolg

Nut­zen­ar­gu­men­ta­ti­on und Durch­set­zungs­kraft

Power-Talk, die Spra­che von Top Ver­käu­fern

Emo­tio­na­le Leis­tungs­fä­hig­keit am POS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Men­schen lesen

Men­schen ver­ste­hen

Men­schen akti­vie­ren